Buchmarketing im Netz als Chance für den Buchhandel

Echtzeitkommunikation, Vernetzung und User-Generated Content (vom Benutzer selbst gestalteter bzw. geschaffener Inhalt). Das sind die drei großen Schlagworte im Social Web. Wie auch Buchhändler durch geschicktes Marketing im Netz von den digitalen Kommunikationskanälen profitieren können, können Sie hier nachlesen.

Wenn Sie vor der Auswahl stehen, welchen Kanal Sie bedienen möchten, orientieren Sie sich an den Vorlieben Ihrer Kunden. Eine Orientierung bietet unsere Infografik.

buchmarketing im netz

Vorteile einer Präsenz in Sozialen Netzen

  • Ständige Präsenz – Ihre Social Media Marketing Plattform ist 24 Stunden am Tag geöffnet.
  • Kostengünstige Werbeplattformen – Der Zeitaufwand muss immer berechnet werden, aber wenn Sie genau filtern, welcher Kanal für Ihr Buchmarketing im Internet  am besten geeignet ist und welche Zielgruppen Sie ansprechen möchten, können Sie mit wenig finanziellem Aufwand viel erreichen.
  • Hohe Informationsqualität & Interaktives Feedback – Das Feedback kommt, wie im Laden, direkt vom Kunden. Allerdings können Sie über soziale Netzwerke mehr Interessenten und damit potenzielle Neukunden erreichen und das rund um die Uhr.
  • Neue Kundengruppen erschließen – Sie haben ein spezielles Sortiment oder eine tolle Veranstaltung? Im Netz können Sie die Reichweite der  Informationen erhöhen, mehr Personen erreichen und weitere Zielgruppen erschließen!
  • Erstellen von Kundenprofilen – verschiedene Analyseprogramme und Trackingmethoden (zum Beispiel mit Google Analytics) erleichtern es Ihnen, ein genaues Bild von Ihrem Kunden zu gewinnen, so können Sie besser und schneller reagieren und Ihr Buchmarketing optimieren!
  • Persönliche Einbindung Ihrer Kunden – Wenn es im Laden einmal voll ist und Sie nicht mit jedem Kunden einzeln sprechen können oder die Hemmschwelle zu hoch ist, haben Sie die Möglichkeit Kunden über Facebook und andere Netzwerke zu erreichen. Erfahren Sie somit mehr über die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden.
  • Bekanntheitsgrad steigern – Ihr Stadtteil kennt Sie, die örtliche Presse mag Sie, aber Printanzeigen sind zu kostspielig und Radiowerbung undenkbar? Vielleicht ist dann Buchmarketing im Netz eine gute Alternative. Das persönliche Profil oder eine Fanseite in einem sozialen Netzwerk kann eine Lösung sein! Die meisten Netzwerke bieten Unternehmen vielfältige Darstellungsmöglichkeiten.
  • Bessere individuelle Darstellung des Unternehmens – ein Kanal mehr, um Ihre Expertise zu zeigen. Ihre Konkurrenz ist nicht im Social Web aktiv? Dann nutzen Sie den Vorsprung und bieten Sie Ihrem Kunden, Fans und Followern relevante Informationen und wertvolle Tipps.
  • Verbindung von verschiedenen Medien – breit streuen und dann sondieren ist im Social Web ein guter Ansatz! Finden Sie Ihren optimalen Mix an Netzwerken, klassischen Kommunikationswegen und Aktionen und optimieren Sie Ihr Buchmarketing.
  • Schnellere Erreichbarkeit & Anpassungsfähigkeit – Sie wollen kurzfristig auf eine Aktion aufmerksam machen oder haben eine überraschende Änderung? Im Social Web können Sie diese sofort bekannt geben und verteilen.
“Marketingtipps für Buchhändler!”
Diesen Satz twittern twitter icon

Wie funktioniert Marketing für Buchhändler?

  • Das Wichtigste zu Beginn: Wenn Sie im Social Web Ihr Profil mit Ihrer Webseite verlinken möchten, sollten Sie sicher gehen, dass diese auf dem neuesten Stand ist!
  • Wer heute sucht, fragt meistens Google. Sorgen Sie dafür, dass Sie auf Plattformen wie Yelp oder Google Places vertreten sind, damit potenzielle Kunden genau Ihren Buchladen finden.
  • Mit einer Facebook Fanseite erreichen Sie Ihre Stammkunden und können neue Kunden durch Empfehlungen Ihrer Stammkunden gewinnen. Eine Facebook-Fanseite ist ein guter Start ins Buchmarketing 2.0.
  • Mit einem eigenen Twitter-Account können Sie Kurznachrichten an Ihre Follower schreiben, zum Beispiel über Neuerscheinungen und Branchennews.
  • Mit einem Pinterest-Profil können Sie vor allem Ihre weibliche Kundschaft mit schönen Dingen begeistern, legen Sie Pinnwände an, z.B. „Schöne Leseplätze“ oder „Die spannendsten Buchcover“.
  • Zeigen Sie Ihre Expertise durch eigene Buchrezensionen und Stories aus Ihrem Buchladen und bauen Sie einen eigenen Blog z. B. über WordPress.com oder Blogger.com auf.
  • Richten Sie sich ein Xing-Profil ein und verbinden Sie sich mit anderen Experten auf Ihrem Gebiet.
  • Rezensieren Sie Bücher auf lovelybooks.de und verlinken Sie sich und Ihren Buchladen. Lovelybooks ist eine tolle Plattform für Buchmarketing.
  • Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie sich auch in verschiedenen Foren anmelden, nach Fragen suchen, die Sie beantworten können und Ihre Expertise beweisen. Vergessen Sie dabei nie die Verlinkung zum eigenen Laden.
  • Generell gilt, durch Bilder oder Videos erreichen Sie Kunden und Interessenten auf einer ganz andere Ebene. Bilder und Videos werden eher verbreitet als reiner Text. Wenn Sie Spaß daran haben, können Sie kleine Kurzfilme drehen und sich ein Vimeo oder YouTube-Profil anlegen.
  • Binden Sie Ihre Buchmarketing Aktivitäten im Netz auf Ihrer Homepage ein.

Unser Tipp für Buchhändler

Machen Sie Ihre Kunden auch offline, das heißt in Ihrem Buchladen, auf Ihr Buchmarketing im Social Web aufmerksam. Entwerfen Sie ein schönes Plakat oder ansprechende Postkarten, Lesezeichen oder Flyer mit einem Hinweis auf Ihre Aktivitäten im Social Web.

Gelungene Beispiele für Buchmarketing im Netz

 

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: https://www.epubli.de/blog/der-buchhandel-und-ich.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?


31.05.2016 zuletzt geändert am: 08.01.2019 • Isabelle Knapp
Kategorien: Online Marketing, Social Media, vermarkten,
Tags: Marketing,